top of page

Volksschule Hafnerplatz: Zubau nimmt Formen an

Knappe fünf Monate nach Baubeginn ist der Rohbau für den Zubau der Volksschule Hafnerplatz fertiggestellt. Die Kremser Immobilien Gesellschaft (KIG) als Bauherr lud zur Gleichenfeier.

Spektakulär war der Auftritt der beiden Arbeiter, als sie sich ins obere Geschoss hinaufschwangen, um den geschmückten Gleichenbaum einzuschlagen. Traditionell das Vortragen des Gleichenspruchs durch den jüngsten Arbeiter und das Zerschellen des Glases, das als Omen für einen unfallfreien weiteren Verlauf gewertet wird: Damit ist der Rohbau offiziell fertiggestellt. Laufen die Arbeiten weiterhin so reibungslos wie bisher, kann mit der Fertigstellung des Zubaus zur Volksschule Hafnerplatz – wie geplant – noch dieses Jahr gerechnet werden. Und nach den Semesterferien im Februar 2023 können die Kinder ihr Ausweichquartier im Schulzentrum verlassen und in ihre völlig erneuerte und vergrößerte Schule am Hafnerplatz übersiedeln.


Bgm. Resch: „Moderne Architektur und zeitgemäße Pädagogik“

„Die neue Volksschule Hafnerplatz wird nicht nur mehr Raum bieten, sondern auch als Wohlfühlort dazugewinnen. Das Projekt ist ein Musterbeispiel in Sachen nachhaltiges Planen“, sagt Bürgermeister Dr. Reinhard Resch. „Durch behutsame Eingriffe ist es den Architekten gelungen, die alte Schule in ein helles, freundliches Schulgebäude zu transformieren. Moderne Architektur und zeitgemäße Pädagogik werden mit den hohen Ansprüchen an den Denkmalschutz auf einen Nenner gebracht“, so Resch. Auch der Schulhof wird attraktiv gestaltet: mit neuen Spielgeräten und mit einer möglichst üppigen essbaren Bepflanzung. Kinder sollen sich gleichzeitig zum Lernen und zum Naschen eingeladen fühlen.


Sanierung und Zubau des Schulgebäudes Hafnerplatz 1 erfolgen nach den Plänen der Architekten Franz Schartner und Josef Ruhm. Der künftige dreigeschossige Zubau wird eine großzügige Bibliothek, einen Mehrzweckraum, neue Sanitäranlagen in allen Geschossen und einen großen Speiseraum mit Terrasse im Erdgeschoss umfassen und somit auch die Ansprüche an eine qualitätsvolle Tagesbetreuung erfüllen. Das gesamte Gebäude wird barrierefrei zugänglich.

Generalsanierung VS Hafnerplatz – Fakten

  • Nutzfläche: 2160 Quadratmeter

  • Sanierung Bestand: 1740 Quadratmeter

  • Neubau: 420 Quadratmeter

  • Gesamtkosten: ca. 5 Millionen Euro

  • Baubeginn: Februar 2022

  • Geplante Fertigstellung: Ende 2022

Foto: Gleichenfeier mit Projektleiter Michael Weiß (KIG), Bürgermeister Dr. Reinhard Resch, Doris Denk (Bereichsleiterin Bildung), Mag. Hannes Zimmermann (KIG), Stadträtin Sonja Hockauf-Bartaschek, Architekten Franz Schartner und Josef Ruhm und Vertreter der ausführenden Firmen (von links).


© Stadt Krems

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page