top of page

EVN-Kraftwerk: Wasserdampfwolken ab 17.4.

Das Biomassekraftwerk der EVN steht kurz vor der Fertigstellung. Bevor die Anlage in Betrieb geht, ist es notwendig, den errichteten Dampfkessel über einen Zeitraum von drei Wochen mehrmals „auszublasen“. Das bedeutet: Ab Montag, 17. April, werden täglich zwei „Blasdoppelstöße“ produziert. Dabei entstehen weithin sichtbare Wolken aus Wasserdampf. Diese Ausblasungen erfolgen nur an Wochentagen.

Der ausgeblasene Dampf ist laut der Anlagenbaufachfirma Kablitz für Umwelt und Gesundheit völlig unbedenklich.

© Raimo Rumpler, EVN

© Stadt Krems

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page