UNSERE VISION 

Wir treten an, um die Dinge selbst in die Hände zu nehmen. Als Team von Experten, die ihr Know-How in die einzelnen Bereiche einbringen. Damit sind wir Teil einer Bewegung, die zur richtigen Zeit die wichtigen Aufgaben für Gegenwart und Zukunft in Sachen Umweltschutz und Energieautarkie für Krems anpackt. 

REINHARD WEITZER

Die öffentliche Hand muss Vorbild in Sachen Energie und Klimaschutz sein. Die bisher erzielten Energieeinsparungen bei stadteigenen Gebäuden sind nicht nur gut für das Klima sondern auch für den Stadt-haushalt. Klar ist eine erfolg-reiche Klimawandelanpassung ist nur gemeinsam zu stemmen. 

Johannes Reithner1 (Groß).jpg
JOHANNES REITHNER

Eine KEM hat die Reduktion der Treibhausgase und damit die Eindämmung des Klimawandels durch die Umsetzung von Maß-nahmen zur Reduktion des En-ergiebedarfs, zur Erhöhung der Energieeffizienz und dem Ein-satz erneuerbarer Energieträger zum Ziel. Dies erhöht nebenbei die Wertschöpfung im Inland.

ALBERT KISLING

Als Unternehmer sehe ich in Umwelt-Themen ein großes Feld für wirtschaftliches Wachstum, das auch viel Positives für Mensch und Natur bringt. Neue Wege zu gehen, innovative Lösungen zu finden - das ist sowohl in Unternehmen als auch in einer Stadt der richtige Weg.

Portraitfoto_Peter Molnar_2016.jpg
PETER MOLNAR

Energieautarkie ist ein langfristiges Ziel, das erst nach jahrzehntelanger Aufbauarbeit erreicht werden kann. Energie-autarkie ist das Bestreben einer Region, die Energieversorgung in den Bereichen Wärme, Mobili-tät und Strom von Importen so-wie von fossiler Energie weit-gehend unabhängig zu machen

MARTIN SEDELMAIR

TEXT

Das Kernteam mit seinen Mitgliedern aus Politik, Verwaltung und externen Experten der Stadt ist ein interdisziplinäres Team engagierter Personen, die die Zukunft von Krems mitgestalten wollen. Hauptaufgabe des Kernteams ist die strategische und inhaltliche Planung aller KEM Aktivitäten. In regelmäßig stattfindenden Kernteamsitzungen werden die Zielerreichung der Maßnahmen sowie einzelne Arbeitsschritte erarbeitet.

Zusätzlich zu den Tätigkeiten des KEM Kernteams werden auf Experten aus Wirtschaft und Gewerbe als Berater für die spezifische Entwicklung der Region hinzugezogen und Kooperationen mit Unternehmen und Bildungseinrichtungen wie HYDRO INGENIEURE Umwelttechnik GmbH, GREENPASS GmbH oder der Donau- Universität Krems eingegangen.  Die über die Zeit entstandene Zusammenarbeit mit der Kremser Wirtschaft und den Bildungseinrichtungen hat über die Grenzen der KEM hinaus Bestand.