top of page

Schattenspender für den Rathausplatz

Die StadtgärtnerInnen setzten zwei Ahornbäume auf dem historischen Platz vor dem Rathaus Stein und sorgen damit für ein besseres Klima und für höhere Aufenthaltsqualität.

Zwei rund 50 Jahre alte Ahornbäume zieren seit kurzer Zeit den Steiner Rathausplatz und werden im Sommer für das notwendige angenehme Kleinklima auf dem historischen Pflaster sorgen. Mehrere Meter Abstand zur Pestsäule, dem markanten Blickfang auf dem Platz, gewährleisten, dass das Denkmal durch die Bäume nicht zu Schaden kommt.


Für diese Aktion der StadtgärtnerInnen gab es viel Lob von Anrainern und aus der Wirtschaft. Stadtgartenamt-Leiter Eduard Pauer: „Wir haben uns ganz bewusst für die Acer Pacific Sunset, eine robuste Ahorn-Art, entschieden. Sie zeichnet sich durch eine rundliche kompakte Krone aus und wächst nicht so hoch wie andere Baumarten. Sie erträgt Trockenheit und große Hitze besonders gut, eignet sich also bestens als Stadtbaum.“ Bunte Stauden, die rund um die Baumstämme gesetzt wurden, bieten einen zusätzlichen Blickfang auf dem Platz.


Foto: Mit den beiden neuen Schattenspendern gewinnt der historische Rathausplatz an Aufenthaltsqualität. Darüber sind sich Stadtgartenamtsleiter Eduard Pauer, Bürgermeister Dr. Reinhard Resch, Stadtrat Werner Stöberl und die StadtgärtnerInnen Kerstin Hintenberger und Patrick Strobl einig.


© Stadt Krems


5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page