top of page

"Alles Marille" - Genuss- und Kulturfest in der Altstadt

Promi-Charity Marillenknödelkochen, Sa, 16. Juli, ab 10:00 Uhr am Täglichen Markt.



Noch bis Sonntag, 24. Juli, findet in der Fußgängerzone „Alles Marille!“ – das Genuss- und Brauchtumsfest statt.


Rund 20 Aussteller präsentieren in der Kremser Altstadt Kulinarisches und Handwerkliches rund um die Marille. Es ist eines der größten Innenstadtfeste, das tausende Besucher anlockt. Die Wachauer Marille hat für die Region eine überregionale kulturelle und wirtschaftliche Bedeutung. Aus der süßen gesunden Frucht werden unzählige Produkte hergestellt, wie die berühmten Marillenknödel, Säfte, Marmeladen, Frizzante, Schnaps, regionales Handwerk und vieles mehr.


„Als Bürgermeister freut es mich besonders, dass heuer die Marille wieder in gewohnter Weise gefeiert werden kann. Es ist ein klares Signal, dass es wieder aufwärts geht. Das Thema Genuss ist und bleibt in Krems und der Wachau extrem wichtig“, so BürgermeisterDr. Reinhard Resch.


Auftritte regionaler Volkstanzgruppen und musikalischer Ensembles sowie Kinderprogramme runden das Genuss- und Kulturfest ab. Jeden Samstagnachmittag (ab 14:30 Uhr) bereiten die Kremser Konditoren den längsten Marillenkuchen (20 Meter) des Landes zu.

Mag. Ulf Elser, Obmann der Kremser Kaufmannschaft sagt: „Die Kaufmannschaft hat vor 22 Jahren die Marille in die Kremser Altstadt gebracht – mittlerweile ist sie ein Fixpunkt und aus Krems nicht mehr wegzudenken. Wir lieben die Marille und die Gäste lieben Krems.“

P3TV war dabei. Hier der Videobeitrag zu "Alles Marille".


Charity und Promis bei Marillenknödelkochen: Samstag, 16.Juli, von 10:00 bis 11.30 Uhr


© Stadt Krems

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page