CAR-SHARING

Als zusätzliches Angebot zum öffentlichen Verkehr erhöht Car-Sharing die Flexibilität der Nutzer und ermöglicht bei adäquatem Angebot eventuell sogar den Verzicht auf ein eigenes Kraftfahrzeug. Durch das Schaffen von Car-Sharing und e-Car-Sharing Parkplätzen mit Lademöglichkeit an hoch frequentierten Plätzen mit guter Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz (wie beispielsweise am Bahnhof Krems oder Gneixendorf Verkehrsspange Nord) werden Synergien zwischen dem flexiblen motorisierten Individualverkehr und dem umweltfreundlichen und nachhaltigen Massenverkehr geschaffen. 

In den kommenden Jahren wird die Errichtung von bis zu zehn weiteren e-Car-Sharing Stellplätzen angestrebt. Hierzu werden potenzielle Car-Sharing Betreiber wie der Verein Fahrvergnügen oder das Autohaus Birngruber eingeladen ein stringentes Gesamtkonzept zur Errichtung von e-Car-Sharing Standorten bis Ende 2021 einzureichen. Weiters sollen Gespräche mit Bauträgern wie der GEDESAG zur Umsetzung von Car-Sharing und e-Car-Sharing Modellen und Stellplätzen in neuen Bauvorhaben aber auch in Bestandsprojekten stattfinden.  


Mittels Unterstützung und Ausbau von e-Car-Sharing Initiativen wird eine Möglichkeit geschaffen, e-Autos auf risikofreie und kostengünstige Weise zu testen und sich mit der Technik und den Prozessen von elektrisch betriebenen Fahrzeugen, verschiedenen Modellen und unterschiedlicher Ladeinfrastruktur vertraut zu machen.  

 

Car-Sharing Initiativen in Krems:

Verein Fahrvergnügen

Buddy - Das Carsharing

ÖBB Rail & Drive

  • Krems Energieautark Facebook
  • Stadt Krems Instagram
  • Stadt Krems YouTube

Impressum | Datenschutz | Cookie-Richtlinie

©2020 krems:energieautark