Für ein besseres Leben mit sauberer Energie: Die KEM Krems wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds unterstützt. Ein Klick auf das jeweilige Logo führt Sie zur Website.


Startseite

Willkommen bei krems:energieautark

Die Stadt Krems kauft - größtenteils aus dem Ausland - jährlich Energie  in Höhe von 78 Mio. Euro zu.

Das ehrgeizige Ziel lautet, Krems durch entsprechende Maßnahmen bis 2030 energieautark, unabhängig von fremden Energieproduzenten, zu machen. Unsere Website soll Sie informieren und über alle wesentlichen Schritte von krems:energieautark auf dem Laufenden halten. 


Überblick

Falls nicht anders angeführt, gelangen Sie durch Klick auf das themenbezogene Fotos zum jeweiligen Bericht.


Rückblick: 'Klima und Mobilität in Krems'

Über Klimaveränderung, Treibhauseffekt und Erderwärmung lässt sich nicht mehr diskutieren. Mehr denn je sind wir, die Bürgerinnen und Bürger, gefordert, Initiative zu ergreifen.

 

Politiker schwanken weltweit nach wie vor zwischen Zögern und Leugnen, um wirtschaftliche und touristische Interessen nicht zu blockieren. Auch in Krems gilt es, die Ärmel hochzukrempeln und mit anzupacken, denn unsere Stadt entwickelt sich rasant zu einer Oase für Autofahrer. Im Bundesländer- und Städtevergleich haben NÖ und Krems bei den KFZ-Zulassungen pro Kopf Wien bereits deutlich abgehängt. Und das, obwohl viele Wege in Krems aufgrund der geografischen Überschaubarkeit ganz leicht zu Fuß oder mit dem Fahrad erledigt werden könnten. Doch dazu ist noch ein Vieles an Infrastruktur sowie politischem und individuellem Einsatz notwendig. Die Veranstaltung 'Klima und Mobilität' war bis auf den letzten Platz besucht - in erster Linie von jenen, die sich dem Ernst der Lage ohnehin bereits bewusst sind. Und das sind eindeutig noch viel zu wenige, es sei denn, uns "is eh alles wurscht".


Einladung 2: Greenovate-Abschlussveranstaltung, 26. Februar 2019, 15.30 Uhr

MIt dem Projekt 'Greenovate' ist es der KEM Krems gemeinsam mit der GEDESAG Krems, der Donau Universität Krems, der Green4Cities GmbH sowie der YESA Central Europe und Energy Changes Projektentwicklung GmbH gelungen, einen österreichweit ersten Leitfaden für die Begrünung von Gebäuden zu entwickeln.

 

Im Rahmen der Veranstaltung wird dieser Leitfaden präsentiert und ein Rückblick auf die Projektphase und deren Ergebnisse gehalten. Dazu kommen Vorträge zu den Themen 'Wie funktioniert der Experten-Marktplatz?' und 'Naturbasierte Lösungen für urbane Klima-wandelanpassung'. Ihren Abschluss findet der Event bei einem Get-together mit Erfrischungen. Weitere Informationen finden Sie hier

 

Wann

26.2.2019, 15.30 - 18.00 Uhr

Wo

Donau Universität Krems, Seminarraum 2.4 (Trakt K), 2. Stock

Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30 | 3500 Krems an der Donau

 

 

Aktuelle Auszeichnung 1: Energiebuchhaltungs-Zertifikat 

Dipl.-Ing. Matthias Komarek (Energie- und Umweltagentur Land NÖ) überreicht Umwelt-StR Albert Kisling und KEM-Manager Christian Braun Zertifikat 'Energiebuchhaltungs-Vorbildgemeinde'
Dipl.-Ing. Matthias Komarek (Energie- und Umweltagentur Land NÖ) überreicht Umwelt-StR Albert Kisling und KEM-Manager Christian Braun Zertifikat 'Energiebuchhaltungs-Vorbildgemeinde'

Aktuelle Auszeichnung 2: Energie-Vorbildgemeinde

Ausstattung der Sporthalle mit LED: Ing. Günter Kammerer (Sportabteilung), Ing. Johannes Reithner (Hydro-Ingenieure), Stadtrat Albert Kisling, Christian Braun (KEM Manager und Energiebeauftragter Stadt Krems)
Ausstattung der Sporthalle mit LED: Ing. Günter Kammerer (Sportabteilung), Ing. Johannes Reithner (Hydro-Ingenieure), Stadtrat Albert Kisling, Christian Braun (KEM Manager und Energiebeauftragter Stadt Krems)


Erfolg: Südwind-Workshop 'Was macht die Banane fair?'

Woher kommt die Banane und wer baut sie an - wie viel wissen wir über den gelben Energiespender? Im Bananen-Workshop begaben sich Kinder und Jugendliche auf Entdeckungsreise, um über den Anbau, die Arbeitsbedingungen auf den Plantagen oder die unglaubliche Sortenvielfalt mehr zu erfahren. Lesen Sie mehr...

 

Auf dem Foto: KEM Krems-Manager Christian Braun, VS-Direktorin Daniela Ebner, Baudirektor Reinhard Weitzer, VS-Pädagogin Georgia Greimel-Daxböck und Südwind-Referentin Kathi Kratochwill



KEM Krems beim Energie-Fachausschuss in Innsbruck

Mit dabei, um neue Erfahrungen für Krems mitzunehmen: KEM Krems-Manager Christian Braun (Bildmitte). Foto: © IKM/M.Freinhofer
Mit dabei, um neue Erfahrungen für Krems mitzunehmen: KEM Krems-Manager Christian Braun (Bildmitte). Foto: © IKM/M.Freinhofer

Kooperation Stadt Krems mit KEM prolongiert

Weg frei für weitere Zusammenarbeit: Krems-Bgm. Dr. Reinhard Resch mit den Mitgliedern der KEM Krems
Weg frei für weitere Zusammenarbeit: Krems-Bgm. Dr. Reinhard Resch mit den Mitgliedern der KEM Krems


KEM Krems beim Energy Globe Award in Tulln

Für Ihr Projekt 'Green City - Kremser Schulen machen nicht blau sondern grün' wurde die KEM Krems in der Kategorie Jugend nominiert. Ein beachtlicher Erfolg.
Für Ihr Projekt 'Green City - Kremser Schulen machen nicht blau sondern grün' wurde die KEM Krems in der Kategorie Jugend nominiert. Ein beachtlicher Erfolg.

Leitprojekt 'Greenovate' in Krems gestartet

Als Reaktion auf die Auswirkungen des Klimawandels war am 28.2.2018 Startschuss für ein von KEM Krems und Donau-Universität Krems initiiertes Projekt mit Vorbildwirkung, Bürgerbeteiligung und österreichweitem Wissenstransfer.
Als Reaktion auf die Auswirkungen des Klimawandels war am 28.2.2018 Startschuss für ein von KEM Krems und Donau-Universität Krems initiiertes Projekt mit Vorbildwirkung, Bürgerbeteiligung und österreichweitem Wissenstransfer.


Mehr Flexibilität im innerstädtischen Verkehr

Mit Stadtbus und AST (Anrufsammeltaxi) bietet Krems zwei zeitgemäße Servicealternativen zu Kfz, Motorrad & Co. So benötigt das Anrufsammeltaxi nur 30 Minuten Vorlaufzeit.
Mit Stadtbus und AST (Anrufsammeltaxi) bietet Krems zwei zeitgemäße Servicealternativen zu Kfz, Motorrad & Co. So benötigt das Anrufsammeltaxi nur 30 Minuten Vorlaufzeit.

Tolle Auszeichnung für Klimaschulprojekt

Projekt 'Green City': Hans-Czettel-Förderungspreis für Stadt Krems
Projekt 'Green City': Hans-Czettel-Förderungspreis für Stadt Krems


Energiesparen mit Durchblick - Glossar der wichtigsten Begriffe

Geht es Ihnen auch so? 

Rund um das Thema 'Energie' gibt es, vor allem, wenn es darum geht, den Sparstift anzusetzen, immer wieder kehrende Begriffe, deren Bedeutung Ihnen nicht ganz klar ist. Kein Grund, zu verzweifeln oder sich zu genieren: Um Ihnen, werte Leserinnen und Leser den Umgang mit autonomer Stromversorgung zu erleichtern, stellen wir Ihnen hier einen kleinen aber feinen Überblick über die gängigsten Begriffe zum Thema Strom und Energie zur Verfügung. Vielleicht haben Sie ja dabei das eine oder andere 'Aha-Erlebnis'. (Quelle: oekonews.at)

 


Facts

Was bedeutet Energieautarkie?

 

Der Traum von Unabhängigkeit. Nehmen wir einen Zeitsprung ins Jahr 2030 vor...

Thema

Energiekosten sparen, Ressourcen schonen.

 

Finden Sie einfach heraus, wo und wie Sie Energie sparen können und was es Ihnen - und Ihrer Umwelt - bringt.




Wir danken unseren Unterstützern: