Für ein besseres Leben mit sauberer Energie: Die KEM Krems wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds unterstützt. Ein Klick auf das jeweilige Logo führt Sie zur Website.


Hier gelangen Gemeinden, Bauträger und Interessierte zur Greenovate-Website für Maßnahmen zur Gebäudebegrünung. Greenovate: Ein Leitprojekt der KEM Krems. 



Willkommen bei krems:energieautark

Die Stadt Krems kauft - größtenteils aus dem Ausland - jährlich Energie  in Höhe von 78 Mio. Euro zu.

Das ehrgeizige Ziel lautet, Krems durch entsprechende Maßnahmen bis 2030 energieautark, unabhängig von fremden Energieproduzenten, zu machen. Unsere Website soll Sie informieren und über alle wesentlichen Schritte von krems:energieautark auf dem Laufenden halten. 


Überblick

Falls nicht anders angeführt, gelangen Sie durch Klick auf das themenbezogene Foto zum jeweiligen Bericht.


Einladung: Themen-Workshops 'Welt-Klima und Welt-Ernährung' - 2 Tage, 2 Locations

Denkmalschutz trifft Innovation

Dieser Titel stand für die Aufgabenstellung des Lehrveranstaltungs-moduls “Innovationsmanagement” im 4. Semster des Studiengangs “Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement” an der IMC Fachhochschule Krems.

Dabei wurde die Idee einer Intervention im öffentlichen Raum zur Erzielung einer positiven Wirkung auf Kremser Plätzen in Anlehnung an die Ziele des Stadtentwicklungskonzepts Krems 2030 verfolgt. Einer Plenums-Diskussion zu allfällig übertragbaren Mustern folgten Begehungen von vier Stationen in der Kremser Altstadt. Mehr...

 


"Keine Stecknadel im Heuhaufen"

KEM Krems-Manager Christian "Charly" Braun: Stets auf der Suche nach neuen Möglichkeiten in Sachen Klima- und Energiewende
KEM Krems-Manager Christian "Charly" Braun: Stets auf der Suche nach neuen Möglichkeiten in Sachen Klima- und Energiewende

KEM-Manager sind stets auf der Suche nach Möglichkeiten, mit denen sie ihre Heimatgemeinde zukunftsfit in Sachen Umwelt, Energie und - im Falle von Krems auch energieautark - machen können. Dabei forschen sie zwar nicht nach der angeführten 'Stecknadel', müssen dafür immer wieder mit Bürden kämpfen, die der Umstieg auf erneuerbare Energie(n) mit sich bringt. Hilfestellung erhalten die KEM-Manager von der österreichweiten Klima- und Energie-Modellregionen-Dachorganisation. Zuletzt traf man sich bei der 1. KEM-Fachveranstaltung 2019 in Allerheiligen im Stiefingtal. Positiv: Es wurde die bislang bestbesuchte Veranstaltung dieser Art. 


Es grünt so grün...

Greenovate erfolgreich in Krems eingeführt

Grund zur Freude hatte das Projektteam (hinten) StR Martin Sedelmaier, Christian Braun (KEM Krems), D.I. Christoph Stenzel (Projektmanager Greenovate), D.I. Christine Rottenbacher (Donau Universität Krems), Dir. Bmstr. Ing. Alfred Graf und Prok. Ing. Wolfgang Steinschaden (GEDESAG) sowie (vorne) StR MSc Albert Kisling, BSc Florian Kraus (Green4Cities) und GF Mag. Gottfried Heneis (Energy Changes). Greenovate in Krems ist ein österreichweites Leit- und somit Vorzeigeprojekt in Sachen Klimaschutz durch Gebäudebegrünung. Eine erste Bilanz.


Rückblick: 'Klima und Mobilität in Krems'

Klimaveränderung, Treibhauseffekt und Erderwärmung: Mehr denn je sind wir gefordert, Initiative zu ergreifen. Die Politik schwankt weltweit zwischen Zögern und Leugnen, um v.a. wirtschaftliche Interessen nicht zu blockieren. Allerdings gilt es speziell in Krems die Ärmel hochzukrempeln und zu handeln: Unsere Stadt entwickelt sich zur Oase für Autofahrer. Im Bundesländer- und Städtevergleich haben NÖ und Krems bei den Pro-Kopf-KFZ-Zulassungen Wien deutlich abgehängt. Obwohl viele Wege in Krems aufgrund der geografischen Überschaubarkeit leicht zu Fuß oder per Fahr-rad erledigbar sind. 'Klima und Mobilität in Krems' geriet zu einer Veranstal-tung, die nachdenklich gemacht und eindringlich die Notwendigkeit der Bereitschaft zum Umdenken geschaffen hat. Mehr... 


Aktuelle Auszeichnung 1: Energiebuchhaltungs-Zertifikat 

Dipl.-Ing. Matthias Komarek (Energie- und Umweltagentur Land NÖ) überreicht Umwelt-StR Albert Kisling und KEM-Manager Christian Braun Zertifikat 'Energiebuchhaltungs-Vorbildgemeinde'
Dipl.-Ing. Matthias Komarek (Energie- und Umweltagentur Land NÖ) überreicht Umwelt-StR Albert Kisling und KEM-Manager Christian Braun Zertifikat 'Energiebuchhaltungs-Vorbildgemeinde'

Aktuelle Auszeichnung 2: Energie-Vorbildgemeinde

Ausstattung der Sporthalle mit LED: Ing. Günter Kammerer (Sportabteilung), Ing. Johannes Reithner (Hydro-Ingenieure), Stadtrat Albert Kisling, Christian Braun (KEM Manager und Energiebeauftragter Stadt Krems)
Ausstattung der Sporthalle mit LED: Ing. Günter Kammerer (Sportabteilung), Ing. Johannes Reithner (Hydro-Ingenieure), Stadtrat Albert Kisling, Christian Braun (KEM Manager und Energiebeauftragter Stadt Krems)


Nachwuchs: Workshop 'Was macht die Banane fair?'

KEM Krems beim Energie-Fachausschuss in Innsbruck


Auf dem Foto: KEM Krems-Manager Christian Braun, VS-Dir.  Daniela Ebner, Baudir. Reinhard Weitzer, VS-Pädagogin Georgia Greimel-Daxböck und 'Südwind'-Referentin Kathi Kratochwill
Auf dem Foto: KEM Krems-Manager Christian Braun, VS-Dir. Daniela Ebner, Baudir. Reinhard Weitzer, VS-Pädagogin Georgia Greimel-Daxböck und 'Südwind'-Referentin Kathi Kratochwill
Mit dabei, um neue Erfahrungen für Krems mitzunehmen: KEM Krems-Manager Christian Braun (Bildmitte). Foto: © IKM/M.Freinhofer
Mit dabei, um neue Erfahrungen für Krems mitzunehmen: KEM Krems-Manager Christian Braun (Bildmitte). Foto: © IKM/M.Freinhofer


Kooperation Stadt Krems mit KEM prolongiert

Leitprojekt 'Greenovate' in Krems gestartet


Weg frei für weitere Zusammenarbeit: Krems-Bgm. Dr. Reinhard Resch mit den Mitgliedern der KEM Krems
Weg frei für weitere Zusammenarbeit: Krems-Bgm. Dr. Reinhard Resch mit den Mitgliedern der KEM Krems
Als Reaktion auf die Auswirkungen des Klimawandels war am 28.2.2018 Startschuss für ein von KEM Krems und Donau-Universität Krems initiiertes Projekt mit Vorbildwirkung, Bürgerbeteiligung und österreichweitem Wissenstransfer.
Als Reaktion auf die Auswirkungen des Klimawandels war am 28.2.2018 Startschuss für ein von KEM Krems und Donau-Universität Krems initiiertes Projekt mit Vorbildwirkung, Bürgerbeteiligung und österreichweitem Wissenstransfer.


KEM Krems beim Energy Globe Award in Tulln

Für Ihr Projekt 'Green City - Kremser Schulen machen nicht blau sondern grün' wurde die KEM Krems in der Kategorie Jugend nominiert. Ein beachtlicher Erfolg.
Für Ihr Projekt 'Green City - Kremser Schulen machen nicht blau sondern grün' wurde die KEM Krems in der Kategorie Jugend nominiert. Ein beachtlicher Erfolg.

Tolle Auszeichnung für Klimaschulprojekt

Projekt 'Green City': Hans-Czettel-Förderungspreis für Stadt Krems
Projekt 'Green City': Hans-Czettel-Förderungspreis für Stadt Krems


Daten & Fakten

Energiebuchhaltung

Factsheets und Wissenswertes zu den Themen Umwelt, Klima, Energie & Verkehr

Mehr Flexibilität im innerstädtischen Verkehr: Mit Stadtbus und AST (Anrufsammeltaxi)

bietet Krems zwei zeitgemäße Servicealternativen zu Kfz, Motorrad & Co. Zum Überblick...

Energieautarkie und Energiesparen mit Durchblick: Glossar der wichtigsten Begriffe 

Wissenswerte Begriffe zu Strom und Energie (Quelle: oekonews.at)

 


Wir danken unseren Unterstützern: